Empfehlungen zur Datensicherung

Im Schuldatenprogramm finden Sie unter "Archiv, Einstellungen.." Registerkarte "Datensicherung" vier verschiedene Möglichkeiten, die Datendateien automatisch zu sichern:

1. Einmal monatlich

2. Einmal wöchentlich

3. Einmal täglich

4. Nach jedem .... -ten Schließen des Programms  -empfohlen: nach jedem 5.-

5. Nach jedem Schließen des Programms

Sie können auf jedes Laufwerk speichern, das zu Verfügung steht - allerdings kommt für die Speicherung nur ein Massenspeicher in Frage, nicht das Diskettenlaufwerk ( Disketten sind ohnehin ein äußerst unsicheres Speichermedium! ).

Am günstigsten ist es, wenn Sie einen CD-RW-Brenner in einem der Rechner des Netzes eingebaut haben und diesem mit Hilfe eines packet - writing - Programms zum ständig beschreibbaren Medium (wie eine Festplatte) gemacht haben. An diesem Rechner können Sie im Prinzip eine häufige Sicherung einstellen - aber:

am Ende des Arbeitstags sollte die CD an einem sicheren Ort untergebracht werden: Denken Sie nur an den Fall eines Diebstahls, bei dem alle Rechner entwendet werden.

Nicht vergessen:

Datensicherung ist sehr wichtig: Bei jeder Stromabschaltung, bei jedem Systemabsturz kann die Datenbank "zerschossen" werden. Sie ist zwar in solchen Fällen meistens reparierbar ( In Ihrem Schuldatenbank-Programmverzeichnis finden Sie zwar mehrere Programmsymbole mit dem Namen "Wartung ...", das korrumpierte Datenbanken reparieren kann), aber niemand gibt Ihnen die Garantie!

zurück zur vorherigen Seite