Installation des Schuldatenbankprogramms

Legen Sie die Schuldatenbank-CD das CD-ROM - Laufwerk. Befolgen Sie die Anweisungen des Setup-Programms. Bei Meldungen zur Sprachversion bzw. Hinweisen auf Dateien, die nicht überschrieben werden können, reagieren Sie mit dem Anklicken von "beibehalten" bzw. "ignorieren".

Starten Sie nach erfolgreicher Installation das Programm erstmals mit start - Programme - Schuldatenbank - Schuldatenbank. Bei der Installation wurden in den Programmordner (i.d.R. C:\Programme\schdaten\) fünf Dateien kopiert, die Daten beinhalten und eine Programmdatei:

- abgang.mdb

(Daten von Schülern, die gelöscht wurden)

- daten.mdb

(alle Schüler-, Lehrer-, Eltern- etc. Daten)

- etat.mdb

(die Daten der Etatverwaltung)

 

- fotos.mdb

(hier sind die Fotos der Schüler gespeichert - auch wenn keine Fotos in der Datenbank sind, kann diese Datei nicht gelöscht werden)

- verbal.mdb

(hier stehen die Standardsätze der Verbalbeurteilung, wenn sie in der Schuldatenbank eingegeben wird)

- schd97.mde

(das ist die sog. front-end Datei, sie beinhaltet das eigentliche Programm)

 

Einstellen der Schulart:

Das Programm stellt sich automatisch auf die richtige Schulart ein und blendet Funktionen ein oder aus. Die Informationen dazu holt das Programm aus den Schüler/Klassen - Einträgen und aus dem Eintrag "Schulart" , den Sie bei der Funktion "Archiv, Einstellungen, Backup, Wartung" -   Registerblatt "Schulname, Logo" eintragen müssen. Sie können z.B. eintragen:

- Grundschule

- Grund- und Hauptschule

- Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule

- Grundschule und Grundschulförderklassen

- Hauptschule

- Hauptschule mit Werkrealschule

- Realschule

Bei der Erstellung eines Schullogos sind wir Ihnen, wenn nötig, behilflich.

Netzwerkinstallation:

Wenn Sie das Schuldatenbank-Programm im Netzwerk betreiben wollen, müssen sie die Datenbanken vom Programmordner in einen speziellen Server-Ordner verschieben. Wenn nämlich einmal der Server nicht eingeschaltet ist, verbindet das Schuldatenbank-Programm automatisch die Dateien im Programmordner, was nur im stand-alone-Betrieb erwünscht ist.

Nachdem Sie die Dateien in den Server-Ordner verschoben haben, starten Sie das Programm. Kurz nach dem Start meldet sich das Programm und will erfahren, wo sich die Datei "daten.mdb" befindet. klicken Sie in dem Datei - öffnen - Dialog im Auswahlfenster für die Laufwerke und Pfade auf "Netzwerkumgebung". Klicken Sie dann auf den von Ihnen angelegten Ordner mit den obigen 5 Datendateien, sichtbar ist hier nur die Datei "daten.mdb", klicken Sie darauf und auf "Öffnen". Das Programm verbindet nun die Daten auf dem Server mit Ihrem Computer. Künftig erscheint die Meldung nicht mehr (außer der Server ist einmal ausgeschaltet).

Auf allen Rechnern des Netzes muss das Programm installiert werden. Nach der Installation müssen die o.g. fünf Datendateien aus den jeweiligen Programmordnern gelöscht werden.

zum Seitenanfang

zurück zur vorherigen Seite